Es geht nichts über Kontrolle

Die Saison hat wieder angefangen. Köbi verbringt Stunden bei den Bienen und schaut, dass es ihnen an nichts fehlt. Sie sind baufreudig – voila leere Honigrähmli für den Drohnenbau, es gibt eine kurzen Kälteeinbruch – sofort Wärmebretter und Wärmematten, legt die Königin fleissig Eier – neue Mittelwände kommen hinein, duftet es überall nach Nektar und die Bienen sind fleissig – Honigraum wird aufgebaut.

Und wenn ich dann mal von meinem Veloausflug vorbeischaue heisst es gleich, komm nimm die Zange und kontrolliere schnell die paar Völker.

es gibt Farbe

Die Ablegerkästen sind dem Wetter ausgesetzt. Deshalb streichen wir sie mit Farbe an. Es handelst sich dabei um eine spezielle Farbe, die den Bienen nicht schaden kann.
Köbi konstruiert eine Halterung für ein effizientes Arbeiten. Heinzelmännchen Thuri übernimmt die Tagesschicht, Köbi arbeitet am Abend weiter.