bald ausverkauft

Unser Honig ist beliebt. Immer wieder erhalten wir von überallher Anfragen, ob wir noch Honig haben. Das freut uns sehr. Die Folge davon ist, dass wir aktuell nur noch ein paar Gläser Cremehonig haben. Wir schätzen, dass es gegen Ende Juni wieder Blütenhonig geben wird. Bis dahin bitten wir euch um Geduld.

Die letzten Bestellungen konnten wir noch ausführen.

Aargauer Zeitung

Heute hat uns Verena von der Aargauer Zeitung besucht. Interessiert hat sie unseren Ausführungen gelauscht und unseren jüngsten Paten beim Arbeiten fotografiert. Wir freuen uns auf ihren Bericht.

neuer Bienenstand

Wie bereits im Blog erwähnt hat Köbi einen neuen Bienenwagen geplant. Leider können wir diesen nicht wie vorgesehen in Mühlau anstelle des bisherigen hinstellen. Daher hat er sich mit dem Velo auf die Suche nach einem neuen Standort gemacht. Vor ein paar Wochen wurde er fündig und konnte nun auch mit den Besitzern des Areals sprechen.

TWINT

Auch Bienen sind modern oder zumindest deren Imker.
Honig und Patenschaften können jetzt auch bequem per TWINT an eine unserer Natelnummern überwiesen werden.

PrP Kontrolle erfolgreich bestanden.

Im 2017 wurde in der Schweiz die Primärproduktions-Kontrolle (PrP) für Imker eingeführt. Die PrP-Kontrolle überprüft die Hygiene, die verwendeten Tierarzneimittel, die Tiergesundheit und den Tierverkehr. Diese Kontrolle wird pro Betrieb bzw. pro Imker durchgeführt. Nachdem Köbi die Kontrolle 2017 erfolgreich bestanden hatte war es nun am Sonntag auch bei mir soweit. Der Bieneninspektor T.S. prüfte uns auf Herz und Nieren. Am Schluss stellte er uns einen sehr guten Kontrollbericht aus.
weitere Informationen dazu

Sticken

Wir haben neue Schleier und Bienenjacken für unsere Patenbesuche gekauft. Diese sind nun auch „Bienenzwirbel“-mässig aufgepeppt.
Bist du an einem Bienenstandbesuch interessiert? Melde dich bei uns. Die freien Tage sind rar.

UTZ – Wabentransportkisten

Für den Transport der Mittelwände oder Honigwaben verwenden wir herkömmliche UTZ Kisten mit Deckel. Diese sind mit sorgfältig verarbeiteten Chromstahl – Tragschienen ausgerüstet, welche mit rostfreien Linsenschrauben befestigt sind.
Die UTZ Transportkisten lassen sich sehr gut reinige, sie sind stapelbar und mottensicher. Bei Bedarf können die Brutwaben darin in einer Kühltruhe schockgefroren werden.
In eine Kiste passen 12 Waben. Die grossen Kisten sind mit 4 Tragschienen ausgerüstet, so dass bei auch 2 Etagen Honigwaben (24 Stk.) eingelagert werden können. Diese bieten wir nun auch interessierten Imkern an. Bestellungen und Preisanfragen bitte direkt via Mail j…@bienenzwirbel.ch 

Besuch in der Nacht

Wir haben eine Fotofalle auf dem Anflugbrett am Bienenhaus aufgestellt. Dabei konnten wir die nächtlichen Besucher fotografieren. So kommen jede Nacht mehrere Mäuse und laben sich an den verstorbenen Bienen, die auf dem Flugbrett liegen.

Wildbienen

Nicht nur die Honigbienen sind wertvoll für unsere Natur. Auch die Wildbienen leisten einen wichtigen Beitrag. Wildbienenbehausungen können ganz einfach gemacht werden. In einen Baumquerschnitt Löcher bohren und an einem sonnigen, vor Regen geschützten Standort aufhängen.
Wenn die Wildbienen einziehen, ist es auch für die Honigbienen ein guter Standort.

Wabenschränke

Es hämmert, schraubt und schleift im Keller. Was ist da bloss los?
Köbi baut neue Wabenkästen für die Lagerung der Mittelwände und Honigwände, die wir den Völkern dieses Jahr geben werden.

Projekt Bienenwagen 2020

Träume sind wichtig, Ziele sind nötig – doch diese sollte man auch verwirklichen.
Der Platz im Bienenwagen in Mühlau ist eng. Das Arbeiten darin eher mühsam. Köbi träumt von einem grösseren Wagen, genauso, wie er ihn sich vorstellt soll er werden. Einfach perfekt ist das Ziel.
Schon seit mehreren Wochen ist er am Planen, Rechnen, Zeichnen und mit dem Wagenbauer am Besprechen.
Die Pläne sind fertig. Er soll im Herbst geliefert werden, so dass der Innenausbau über den Winter gemacht werden kann. Der Umzug der Bienen ist auf den Frühling 2020 vorgesehen.

Ein neues Projekt, Wachstücher!

Von verschiedenen Seiten wurden wir angefragt ob wir Wachs für Wachstücher oder sogar Wachstücher selber verkaufen. Neugierig geworden habe ich mal im Internet gesucht. Danach sind einige Prototypen entstanden. Diese werden jetzt in einer kleinen Projektgruppe getestet und Erfahrungen gesammelt. Danach werden unsere Paten als erste vom neuen Angebot profitieren.
Sei gespannt wie es weitergeht.