Schlüpfen

Ingo Arndt hat ein wunderschönes Bild in seinem Buch. Es zeigt zwei Arbeiterinnen beim Schlüpfen. Sie haben noch eine Haube auf dem Kopf. Das ist ein Rest ihrer Schutzhülle, die sie umgibt. Schlupfbereite Bienen nagen sich von innen auf die Welt. Von aussen helfen ihre Schwestern den Deckel ihrer Geburtstätte zu entfernen.

Quelle: Honigbienen – Geheimnisvolle Waldbewohner

Wildbienenhotel „de Luxe“

Wir haben unsere Ferien – Corona sei Dank – zu Hause verbracht. Zeit für Kreativität.
Vom Förster haben wir Baumscheiben erhalten, die innen hohl waren. Köbi hat Wildbienenhotelrahmen gemacht, die wir dann mit dieser Baumscheiben und vielen wildbienenfreundlichen Brutstätten gefüllt haben.
Wie immer – mit viel Liebe zum Detail – haben wir sie veredelt.

Eines davon durften wir sogar nach Luzern in die Stadt bringen.

Bestellungen nehmen wir gerne entgegen. Dies ist jedoch eine Winterarbeit für uns. Daher können wir erst wieder im 2021 liefern :-).

Mundartlexikon für Bienenhonig.

Wie sagt man Bienenhonig?

Immihung im Prättigau
Biilihung im Muotathal
Beielihung im Kt. Bern
Bijihunig im Wallis
Imbelihung im Zürichgebiet
il mel d’avieuls in Romanisch
Biinahonig im Bünderland

Und wie nennst du ihn?

Diesen Beitrag habe ich von einer Bienenpatin erhalten. Vielen Dank.

Hornissen und Honigbienen

Ausserhalb des Bienenstocks sind die Bienen den Hornissen und Wespen hoffnungslos unterlegen. Dringen sie jedoch in den Bienenstock ein werden sie selber zum Opfer. Sie wird bereits am Einhang von der Wächterbienen empfangen.

Die Bienen drängen sich dicht um den Eindringling und bilden eine Kugel aus Körpern. Genau gleich, wie die Bienen im Winter den Stock heizen, wärmen sie nun dieses Gebilde auf. Sie heizen mit der Flugmuskulatur auf bis zu 44°C. Sie bleiben damit im schmalen Temperaturfenster zwischen „tödlich für die Hornisse/Wespe“ und „tödlich für die Bienen“. Der Fremdling überlebt diese heisse Umarmung nicht. Das Körpereiweis erstarrt und es fehlt der Sauerstoff inmitten dieser vielen Bienen.
Ohne einen einzigen Stachel zu verwenden vernichten die Bienen den Angreifer und werfen ihn danach gemeinsam aus dem Stock.

Quelle: Honigbienen – Geheimnisvolle Waldbewohner

Interessante Lektüre

Gestern ist mein neues Buch angekommen:
Honigbienen Geheimnissvolle Waldbewohner
Ein wunderschönes Buch mit faszinierenden Bildern. Der Fotograf Ingo Arndt hat über mehrere Monate die wildlebenden Bienen im Wald fotografiert. Dabei sind eindrückliche Bilder entstanden. Zusammen mit dem Biologen Jürgen Tautz ist dieses spannende Buch entstanden.
Der Autor hat mir erlaubt aus dem Buch zu zitieren.
Dies werde ich in ein paar folgenden Beiträgen tun und dazu die Seiten aus dem Buch fotografieren, so das ersichtlich ist, dass es nicht meine Bilder sind.
Details zum Buch sind unter den Quellenangaben zu finden.

Remover

Ich nenne sie Remover, Entferner. Diese Anhänger befestigen wir an unserer Gleitschirmausrüstung und entfernen sie bevor wir starten. Natürlich ist so ein Anhänger aus Gleitschirmstoff auch andersweitig zu verwenden. Mit einer individuellen Beschriftung wird dieser Anhänger ein persönliches Geschenk oder Andenken am Schlüsselbund oder an Taschen. 100% Recycling aus bestehend aus verschiedenen Gleitschirmmaterialien. Bist du interessiert daran? Demnächst werden sie im Shop erhältlich sein.

und immer wieder Wasser

Wasser benötigen die Bienen immer. Je wärmer es ist, oder je fleissiger sie sind, desto wichtiger ist eine gefahrlose Wasserquelle in der Nähe. Das ist eigentlich ganz einfach zu machen. Ein Topf ohne Ablauf, frisches Moos und regelmässige Kontrolle, damit es nicht austrocknet. So können die Bienen Wasser tanken ohne dabei zu ertrinken.

Habt ihr ein Top übrig? Füllt ihn mit Erde und legt genügent Moos darauf. Schaut regelmässig nach, ob es noch Wasser darin hat. Die Bienen werden es euch mit fleissigen Besuchen danken.
Dabei ist zu beachten, dass die Tränke an einem sonnigen Platz steht. Dadurch ist das Wasser wärmer und die Bienen fliegen die Wasserquelle lieber an. Sollten sie doch mal zu nass werden kühlen sie so nicht gleich aus und sind schnell wieder trocken.
Ein altes Weinfass enthält noch Mineralienrückständen, was die Bienen offenbar besonder lieben. Auch ein kleiner Bouillonwürfel im Wasser erfüllt den gleichen Zweck.

Samen Mauser

Dies hier soll keine Werbung sein. Aber heute hat mich ein Paket von Samen Mauser erreicht. Mit Wildblumensamen aller Art unterstützen sie uns für die Eröffnung unseres Lehrbienenstand. Ich freu mich riesig darüber.

Bienenzwirbel GmbH

Wir sind haben den nächsten Schritt gewagt und haben aus Bienenzwirbel eine GmbH gegründet. Damit geben wir unserem Konzept eine „rechtliche“ Form.
Unter der Bienenzwirbel GmbH werden wir nebst den Patenschaften und den Produkten aus unserer Imkerei noch weitere Angebote haben.
Wir denken dabei an:
Imkerei Bedarfsartikel
– Beratung und Unterstützung von Imkern und solchen die es werden wollen
– Erfindungen und Neubauten zur Optimierung von Grossimkereien
– Besondere Momente
Gleitschirm Tandemflüge
Barbeque und Bienenevents
– Kleinbauten, Reparaturen und Servicedienstleistungen
– Marketing und Administrative Unterstützung für Vereine und Kleinunternehmen
kreative Workshops

…. und ganz bestimmt fällt uns noch mehr ein …..